Auf die Spitze kommt es an.



Eine Chirurgische Pinzette besitzt ineinandergreifende Zähne und muss absolut perfekt gearbeitet sein. Denn nur wenn die Zahnung 100% passt, kann der Chirurg fast ohne Druck Gewebeteile fixieren oder einen starken Zug ausüben. Für die leicht verletzbaren Strukturen wie Blutgefäße und Nerven gibt es die anatomische Pinzette. Zum schonenden Erfassen haben ihre Greifbacken Querrillen statt Zähne.

Pinzette-Insturmente2.jpg

Augenchirurgie

Die moderne Augenheilkunde ist geprägt von zahlreichen Innovationen in Diagnostik und Therapie. Augenärzte können schon in ganz frühen Stadien krankhafte Veränderungen im Auge von gesunden Prozessen unterscheiden. Außerdem können sie immer besser eingreifen, um ihren Patienten bis ins hohe Alter ein gutes Sehvermögen zu erhalten. Für diese Eingriffe braucht es hoch präzise Instrumente und Pinzetten.



Mikrochirurgie

Dort, wo das bloße Auge nicht mehr ausreicht, fühlen wir uns zuhause: in der Mikrochirurgie. Chirurgen, die unter dem Mikroskop operieren lieben unsere hoch präzisen Instrumente. Überall dort, wo das bloße Auge nicht mehr ausreicht, wo es gilt, die feinsten Strukturen wie Gefäße oder Nerven präzise zu erkennen und zu behandeln, wo unter 25facher Vergrößerung sich bei den Besten ihres Faches die Spreu vom Weizen trennt, zeigt sich, wie wichtig Detailarbeit ist. Hauchfein müssen die Instrumente sein, mit denen unter solchen Bedingungen die Besten immer noch präzise arbeiten.



Herzchirurgie

Mit dem demografischen Wandel werden Herzchirurgen immer wichtiger. Im Gegensatz zu dem Bild, was die Öffentlichkeit von einem Herzchirurgen hat, sind es nicht die Herzplantationen, die ihren Alltag bestimmen, sondern das Anlegen von Koronar-Arterien-Bypässen (CABG) und Eingriffe an den Herzklappen. In einer alternden Gesellschaft kaum verwunderlich.

Doch je älter die Patienten, umso herausfordernder die Eingriffe bei Krankheiten und Verletzungen am Herzen und an den herznahen Gefäßen. Denn diese werden im Alter spröde und die Verletzungsgefahr steigt. Hier zeigt sich erneut, dass hoch präzise gearbeitete Instrumente Leben retten können.



Plastische Chirurgie

In der Plastischen Chirurgie werden Eingriffe sowohl aus ästhetischen wie auch aus funktionalen Gründen durchgeführt. Unsere Instrumente kommen in sämtlichen Disziplinen der Plastischen Chirurgie zum Einsatz: in der Rekonstruktiven Chirurgie, der Verbrennungschirurgie, der Handchirurgie und natürlich auch in der Ästhetischen Chirurgie. Was kaum jemand weiß: Die Ästhetische Chirurgie ist keineswegs eine Neuerfindung des 20. Jahrhunderts, ihre Geschichte reicht mindestens 1400 Jahre zurück. Sehr jung indes ist die Erfolgsgeschichte der Anwendung von TC-Instrumenten in der Plastischen Chirurgie... 



Titaninstrumente

Was haben die Raumfahrt, die Rüstungsindustrie, die Luftfahrt, die Medizintechnik und Extremsportarten gemeinsam? Richtig! In allen Bereichen ist Titan der Werkstoff der Zukunft. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Titan hat Festigkeitseigenschaften im Bereich von vergüteten Stählen und behält diese Eigenschaften bis in Temperaturbereiche von ca. 200 – 635°C bei. Titan ist fast um die Hälfte leichter als Stahl. Seine Schmelztemperatur liegt mit 1.660 °C deutlich über der von Stahl. Hinzu kommt, dass die Korrosionsbeständigkeit von Titan insbesondere gegenüber Chloridlösungen, Seewasser und organischen Säuren außerordentlich hoch ist. Zusammen mit neuen Verarbeitungstechniken macht genau diese Korrosionsbeständigkeit Titan zum Trendsetter in der Medizintechnik.




empty